Lecker essen

Zwar ist die Küche unserer Ferienwohnung mit allem ausgestattet, was man benötigt, um ein leckeres Essen zu zaubern, doch ich gebe gerne zu: Wenn wir selbst Urlaub machen, bleibt die Küche meistens kalt. Wir beginnen den Tag in der Regel mit einem ausgedehnten Frühstück, bei dem wir die fantastische Aussicht je nach Wetter entweder vom Balkon oder vom Esstisch aus genießen. Brötchen, die hier Semmel heißen, kaufen wir in der Bäckerei Obauer im Dorf, einer urigen Traditionsbäckerei, die zu jeder Tageszeit einen Besuch lohnt. Man kann dort neben der Backstube und dem Verkaufsraum übrigens auch frühstücken – allerdings ohne Panoramablick. www.obauer-brot.at

Auch im Supermarkt “Spar” am Ortseingang gibt es eine reichhaltige Auswahl Brötchen von verschiedenen lokalen Anbietern. Vorteil, wenn man hier einkauft: Man kann den Belag und die Frühstückzeitung gleich mit einkaufen. Die örtliche Tageszeitung heisst übrigens “Salzburger Nachrichten”, sie hat auch einen Lokalteil. Doch stopp, eigentlich geht es in diesem Beitrag ja ums gute Essen.

Da wir nach einem guten Frühstück meistens den ganzen Tag unterwegs sind, fällt bei uns das Mittagessen meistens aus. Abends gehen wir dann schön aus. Unser Lieblingsrestaurant (und das unserer Freunde, nicht wahr, Susanne und Volker?) ist der “Wirt am Gries”. Wer morgens seine Semmeln beim Obauer gekauft hat, findet den Weg leicht: Das Wirtshaus mit dem traumhaften Gastgarten liegt direkt gegenüber. Alle anderen halten sich am Mozartplatz, von oben kommend, links. Vorbei geht es am Fahrradladen, noch ein Stückchen, und schon haben Sie das kulinarische Paradies erreicht. Hier lässt es sich gut schlemmen. Das Erfolgsrezept des Familienbetriebs: Salzburger Wirtshausküche, raffiniert verfeinert, immer frisch und nur mit besten lokalen Zutaten. Das Restaurant im mittleren Preissegment hat jede Menge Auszeichnungen gewonnen, doch ich meine: am besten probieren Sie es selbst aus. Da es bei Einheimischen und Urlaubern gleichermaßen beliebt ist, sollten Sie unbedingt reservieren, und zwar zu jeder Jahreszeit: www.wirtamgries.de, Tel +43 6227 2386.

Meine Eltern hatten ein anderes Lieblingsrestaurant: Es heisst “Rosam”, und befindet sich auf dem Weg vom Mozartplatz zur Seepromenade, gegenüber vom Mozarthaus. Mindestens einmal im Urlaub kehren auch wir dort ein. Die Küche ist schnörkellos, deftig und reichhaltig, und nicht teuer.

Bodo sagt gerade, dass ich unbedingt noch den “Kirchenwirt” in Strobl (das ist der Ort am anderen Ende des Sees) erwähnen muss. Ein wirklich authentisches, familienfreundliches Wirtshaus, direkt in der Ortsmitte nahe der Seepromenade mit leckeren Schnitzeln, tollem Strudl und einer ansprechenden Wildkarte im Herbst. www.kirchenwirt.eu

Mit einem besonderen Highlight will ich aufhören. Wenn Sie mal was zu feiern haben oder sich etwas besonderes gönnen möchten, so empfehlen wir das “Batzenhäusl”. Mit dem Auto sind Sie in zehn Minuten da; nehmen Sie am Kreisverkehr die Ausfahrt Richtung “Mondsee”. Wenn Sie links auf einer Anhöhe das Schloss am Krottensee entdecken, biegen Sie links auf den Parktplatz des Batzenhäusl ein. Es erwarten sie eine ausgezeichnete kleine Speisekarte eines jungen, kreativen Kochs, ein von seiner Frau liebevoll gestaltetes Ambiente und erlesene Weine.